NLP 

Neuro-Linguistisches Programmieren


Unsere menschliche „Erfahrung“ ist Ergebnis der Informationen, die wir durch unser Nervensystem erhalten, bearbeiten oder generieren.

Im Grunde hat es also damit zu tun, dass wir unsere Welt über unsere Sinne erleben: Wir sehen, fühlen, hören, riechen und schmecken sie.


Aus NLP-Sicht ist unsere Sprache ebenfalls ein Produkt des Nervensystems. Zugleich weckt und formt Sprache aber auch die Aktivitäten unseres Nervensystems. Sprache ist also eindeutig eines der wesentlichen Mittel, um das eigene Nervensystem und die Nervensysteme von anderen zu aktivieren und zu stimulieren. 


Der Aspekt des Programmierens im Neurolinguistischen Programmieren basiert auf der Ansicht, dass unsere Erfahrungen in Prozessen wie dem Lernen, Erinnern, der Motivation oder Kreativität sich in Form von bestimmten Programmen vollziehen. Es handelt sich um neurolinguistische Programme, die mehr oder weniger effective funktionieren, um bestimmte Ziele oder Ergebnisse zu erreichen. Das heißt, dass wir Menschen durch innere Programmierungen unseres Nervensystems mit der Welt interagieren. 

Wir reagieren auf Probleme oder nähern uns neuen Ideen im Rahmen unserer inneren Programme – und nicht alle Programme sind gleich. Um unsere Ziele zu erreichen, sind manche wirksamer als andere. “Robert Dilts” 


Veränderung von Glaubenssätzen und Glaubenssystemen 


NLP liefert uns ein sehr wirksames und hochinteressantes Modell des Geistes sowie Werkzeuge, die es uns ermöglichen, einige der verborgenen Mechanismen der Glaubenssätze und Glaubenssysteme zu entschlüsseln. Durch die Prozesse des Neuro-Linguistischen Programmierens lassen sich Glaubenssätze und neurolinguistische und physische Faktoren, die auf Glaubenssätze einwirken, auf umfassende und pragmatische Weise erforschen und beeinflussen.

 Bildungsträger Zertifizierung - Trägerzulassung nach AZAV


 Master of the Art and Science of N.L. Programming-Master