EMDR

Eye Movement Desensitization and Reprocessing

„Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung mithilfe von Augenbewegungen“


 

Mit der EMDR-Methode können Trauma-folgestörungen bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen aufgearbeitet  werden.


 

Nicht selten geschehen große Entdeckungen mehr zufällig und nebenbei. So war es auch Ende der 1980er Jahre bei der Entdeckung der Methode EMDR durch die Psychologin Dr. Francine Shapiro. Auf einem Spaziergang im Park fiel ihr auf, dass Ängste und Sorgen von ihr abzufallen schienen. Sie ging der Sache auf den Grund und stellte fest, dass die aufgrund von Baumschatten sehr wechselhafte Sonneneinstrahlung bei ihr bewirkt hatte, dass sie unwillkürlich die Augen sehr schnell hin und her bewegt hatte. Sie forschte weiter und fand heraus, dass eine Serie gezielter Augenbewegung mit gleichzeitiger Konzentration auf einen inneren Fokus eine sehr hohe Wirkung haben konnte.

Francine Shapiro entwickelte die Methode weiter und nannte sie „Eye Movement Desensitization and Reprocessing“ (EMDR), was man mit „Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung mithilfe von Augenbewegungen“ übersetzen könnte. Primär mit den Bewegungen der Augen – zunehmend aber auch unter Einbindung des gesamten Körpers – wird eine sogenannte bilaterale Stimulation beider Gehirnhälften erreicht. 


Coaching mit EMDR

Wie dürfen Sie sich eine Coaching mit EMDR genau vorstellen? Zunächst durchlaufe ich gemeinsam mit Ihnen eine strukturierte Vorbereitungsphase, um herauszufinden, was Sie belastet. In der bilateralen Stimulation selbst, der eigentlichen EMDR-Phase, halte ich Sie zu bestimmten rhythmischen (Augen-)Bewegungen an, während Sie eine unverarbeitete negative Erinnerung wachrufen und neu verarbeiteten. Die gleichmäßigen, rhythmischen Bewegungen funktionieren dabei wie ein Blitzableiter, die mit der belastenden Erfahrung verknüpft sind.


Bilder und Symbole in Innen- und Außenwelt

Unsere nächtlichen Träume zeigen uns, dass sich das Unbewusste primär über Bilder und Symbole ausdrückt. Es denkt nicht abstrakt, sondern assoziativ und stellt eine Beziehung zwischen der Innenwelt und der Außenwelt her, indem es all das, was in uns wohnt, symbolisch abbildet. Wir können an der äußeren Symbolwelt, in der wir leben, ablesen, wie es in uns aussieht. Die Welt, in der Sie leben, ist daher eine Art Lebenstraum, dessen Symbole genauso wie die nächtlichen Träume dechiffriert werden können..


 

  • EMDR  
  • NLP
  • Hypnose
  • Burnout-Prävention
  • Coaching 
  • Mentaltraining 



 


Certified of the Art and Science of Neuro Linguistic Programming-Master